Die Flasche

1981 nimmt das Haus mit der Einführung von Laurent-Perrier Ultra Brut eine Neuerung vor, indem es erstmals die Farben Blau und Silber für seine Verpackung verwendet und damit einer neuen Champagnerkategorie den Weg ebnet.

Die Qualität von Laurent-Perrier Ultra Brut und sein außergewöhnliches Etikett haben diesen Wein definitiv als Referenz und Vorreiter dieser neuen Kategorie der „Brut Nature“ etabliert.

Die geltende Gesetzgebung besagt: „Brut Nature”-Champagner bzw. Champagner ohne Dosage müssen zwei Anforderungen erfüllen: Ihr Zuckergehalt muss unter 3 g pro Liter betragen und nach der Schaumbildung darf kein Zucker zugegeben werden.

 

Weinbereitung und Reifezeit

Eine önologische Meisterleistung, die diesen neuartigen Wein hervorbringt:
Die eigens vom Kellermeister im ständigen Streben nach dem Absoluten kreierte Assemblage lässt die Reinheit der Trauben in hellstem Licht zum Ausdruck kommen.
Dieser Champagner folgt den anspruchsvollsten Produktionsmethoden und erfordert ein ganz besonderes önologisches Können, um die gewünschte Ausgewogenheit auch ohne Dosage zu erreichen. Dieses ohne Säure erzielte Gleichgewicht wird durch eine mindestens sechsjährige Reifung im Keller erhöht.

Geradlinig, rein, dezent: Laurent-Perrier Ultra Brut bewahrt sich seinen weichen, natürlichen Charakter, der von einer konstanten Frische unterstrichen wird.