Entstehung eines Jahrgangs

Nur außergewöhnliche Jahrgänge gelten als würdig, eine Grande Cuvée Alexandra Rosé entstehen zu lassen. Diese seltenen Jahre werden erwartet und erhofft…. Jede Lese wird sorgfältig beobachtet und bewertet. Die Qualität der Trauben, ihre Zuckerkonzentration, ihr Säuregehalt, ihr Entwicklungspotenzial – alles wird von Michel Fauconnet analysiert.

Entgegen allen Erwartungen bringt das Jahr 2004 eine großzügige, opulente Ernte hervor. Quantität und Qualität können sich im September sehen lassen: Die Champagne schlägt alle Rekorde. Die ersten Tests an den Reben bestätigen die Gesundheit des Jahrgangs. Insgesamt wird das Jahr 2004 von den Spezialisten als eines der besten Jahre der vergangenen zwei Jahrzehnte betrachtet.

Assemblage und Weinbereitung

Rebsorten: 80% Pinot Noir *
20% Chardonnay *
Crus: 100 % Grands Crus. Er wird aus den prestigeträchtigsten Jahrgängen hergestellt: Ambonnay, Bouzy, Mailly, Verzenay für Pinot Noir, Avize, Cramant und Le Mesnil-sur-Oger für Chardonnay.
Sehr strenge Auswahl der Lokalitäten für perfekt gereifte Pinot Noir- und Chardonnay-Trauben.
Reifezeit: mehr als 10 Jahren im Keller.
Nur in den Jahren, in denen die Grand Crus mit Pinot Noir und Chardonnay gleichzeitig reif sind, kann eine Cuvée Alexandra Rosé Millésimé hergestellt werden. Während der Maischegärung des Pinot Noir werden 20 % Chardonnay hinzugefügt.
Seit seiner Einführung im Jahr 1987, wurden bisher nur 7 Jahrgänge vermarktet.

* Diese quantitativen Angaben können variieren und sind reine Richtwerte.

 

Sensorische Merkmale

Eine zarte, blasse lachsfarbene Farbe. Lang anhaltende, sehr feine Perlen. Komplex an der Nase mit Aromen nach Walderdbeeren und Johannisbeermarmelade, die sich zu Noten nach kandierten Zitrusfrüchten weiterentwickeln. Elegant und fein, ein Wein mit viel Mineralität. Eine weiche und trockene Textur beschert uns zu einem anhaltenden Abgang mit Aromen roter Früchte.
Serviertemperatur: zwischen 10°C und 12°C.