Weinbereitung in Edelstahltanks

Ende der 1950er Jahre war Laurent-Perrier eines der wenigen Champagnerhäuser, das sich für die Anschaffung von Edelstahltanks entschied.

Durch die Kontrolle der ersten Gärung bei niedriger Temperatur bewahren sie die Frische des Weins und die Komplexität seiner Aromen. Sie tragen zur Entstehung des „Stils“ des Hauses bei: Frische, Finesse, Eleganz.

Mit dem Bau des ersten thermoregulierten Cuverie stellt Bernard de Nonancourt seinen Ehrgeiz für Laurent-Perrier unter Beweis.

inox

Weinbereitung nach Parzellen

Alain Terrier, Kellermeister von 1975 bis 2005, perfektioniert die Kunst der Assemblage treu nach dem Vorbild der Exzellenz, das den Geist von Laurent-Perrier nährt. Er wählt die Trauben aus den besten Lagen der Champagne aus, vinifiziert jede Parzelle einzeln und überwacht die Assemblages mit großer Aufmerksamkeit. Diese Weinbereitung nach Parzellen wird zum Markenzeichen des Hauses: Jeder einzeln bearbeitete Weinstock gibt dem Kellermeister eine sehr breite Palette an Aromen, Terroirs und Stilrichtungen an die Hand.

Michel Fauconnet, der seine Nachfolge als Kellermeister antritt, setzt diese Praxis mit seinem gesamten Team fort.

parc