Das Weingut

1881 erbt Eugène Laurent, der Kellermeister, den kleinen Champagnerbetrieb von Alphonse Pierlot und erkennt die Notwendigkeit, ihn auszubauen.

Er stattet ihn mit den Säulen aus, die für die Herstellung großer Champagnerweine unerlässlich sind: Häuser und Grundstücke, die ein echtes Weingut bilden. Er erwirbt mehrere Häuser in Tours-sur-Marne und Weinstöcke in den besten Terroirs: Bouzy, Tours-Sur-Marne, Ambonnay. Zudem lässt er 800 Meter Keller ausheben und ein Verkostungslabor einrichten.

So entsteht nach und nach das Weingut Laurent-Perrier in Tours-sur-Marne. Dieses malerische Dorf liegt an der Schnittstelle der drei wichtigsten Weinbaugebiete der Marne, der Montagne de Reims, des Vallée de la Marne und der Côte des Blancs, und ist eine der 17 Gemeinden in der Champagne, die als Grand Cru eingestuft sind.